NÜRNBERG PLUS 3-Arm-Drehsperre

NÜRNBERG PLUS 3-Arm-Drehsperre

Die motorgetriebene Drehsperre NÜRNBERG PLUS IN ist mit ihrem hochwertigen, robusten und vandalismusresistenten allseitig geschlossenen Edelstahl-Portalgehäuse besonders für den Aufbau von Sperren-Batterien an stark frequentierten Zugängen im Innenraum geeignet. Das Gehäuse bietet Platz und Einbaumöglichkeit für Kartenleser.

NÜRNBERG PLUS IN ist für Ein- oder Zweirichtungsbetrieb geeignet und als klassische 3-Arm-Drehsperre ebenso wie als fluchttaugliche 2-Arm-Sperre oder als Open Gate zur Sperre nur bei Missbrauch erhältlich (siehe eigenes Produktblatt). Eine große Auswahl an Sonderausstattungen erlaubt die Anpassung an individuelle Bedürfnisse.

Eigenschaften

  • Kartenleser integrierbar
  • Fertig montierte Anlieferung
  • Ein- oder Zweirichtungsbetrieb
  • Eingangsrichtung änderbar
  • Hoher Personendurchsatz
  • Langlebige Qualität
  • Vandalismusresistent
  • Sichere Personenvereinzelung
  • Integrierte Steuerung
  • Wartungsfreie Mechanik
  • Durchgangszählung
  • Umfangreiches Zubehörprogramm

Anwendungsbereiche

  • Messezentren
  • Veranstaltungen / Stadien / Bäder
  • ÖPNV
  • Versorgungseinrichtungen

Ausführungen / Optionen

  • 3-Arm-Drehsperre
  • Asymmetrische 2-Arm-Drehsperre mit barrierefreier „offen”-Stellung
  • Open Gate: Barrierefreier Durchgang, Sperre nur bei Missbrauch

Optionen

  • Sensoren für Betätigung und erweiterten Missbrauchsschutz
  • Ampeln und Freigabeanzeigen

Funktionsweise

Im normalen Betriebszustand hält eine elektrische Bremse den Drehstern in gesperrter Stellung. Bei Freigabe durch das Lesersystem oder eine optionale externe Handsteuerung wird die Bremse gelöst und der Durchgang in die jeweilige Richtung freigegeben. Durch leichten Druck wird der Antrieb aus- gelöst und dreht den Stern um 120° weiter. Dabei verhindern interne Sensoren Verletzungen durch das Auflaufen des Drehsterns auf die durchschreitende Person. Nach erfolgtem Durchgang gibt die Drehsperre ein Signal an den Leser ab. Zur Vermeidung von Verletzungen bei Panik erlaubt eine Rutschkupplung eine Betätigung ab 40 kN im gesperrten Zustand unter Abgabe eines Alarmsignals. Im stromlosen Zustand läßt sich der Dreh- stern mit geringer Kraft manuell drehen. In der 2-Arm-Ausführung gibt es eine Durchgangsstellung, bei der kein Holm den Weg versperrt. Diese dient auch als Fluchtmög- lichkeit bei Feuer oder Panik.

Technische Daten:

  • Stromversorgung: 230 V ~ 50-60 Hz alternativ 24V =
  • Leistungsaufnahme: max. 50 VA
  • Betriebstemperatur: +5°C bis +50°C
  • Breite / Durchgang: 275 mm / 565 mm
  • Länge: 1.224 mm
  • Höhe: 1.025 mm
  • Masse: 85 kg
  • Schnittstelle zu Leser: potentialfreie Kontakte
  • Material: CrNi-Stahl Werkst. 1.4301