Netzwerk Hauptuhr DTS 4801 4802

Netzwerk Hauptuhr DTS 4801 4802
Netzwerk Hauptuhr DTS 4801 4802
Netzwerk Hauptuhr DTS 4801 4802
Netzwerk Hauptuhr DTS 4801 4802

Distributed Time System DTS - das neue NTP-basierte Zeitverteilungssystem



Ein speziell von MOBATIME entwickeltes System zum Verbund dezentraler Hauptuhren, Nebenuhrlinien und Zeitserver über LAN/WAN (Ethernet). Es ist auch für mittlere und große Netzwerke ausgelegt. DTS bietet die Möglichkeit, alle Funktionen zur hochpräzisen Zeitverteilung an NTP-Clients im Netz sowie an Subsysteme (z.B. Nebenuhrlinien oder Schalt- und Steuersysteme der Gebäude- und Sicherheitstechnik) genau dort zur Verfügung zu stellen, wo sie - entsprechend den individuellen Erfordernissen - gebraucht werden. Weitere Vorteile: Sicherheit und Zuverlässigkeit, einfache, komfortable und zentrale Bedienung, Konfiguration, Programmierung, Administration und Überwachung via LAN.

Die DTS 4801.masterclock ist die erste Netzwerk-Hauptuhr von MOBATIME, die ausschließlich über das LAN/WAN bedient, programmiert und überwacht wird. Sie wurde speziell für den Einsatz in Netzwerkumgebungen konzipiert und kann per NTP synchronisiert werden und selbst als NTP-Server dienen. Zudem kann sie die Zeit ab DCF oder ab GPS einlesen.

Die DTS 4801 kann als Hauptuhr eine MOBALine-Uhrenlinie (mit Schaltfunktion für Uhrenbeleuchtung, Schaltprogramm und Weltzeitfunktion) speisen. Alternativ zu MOBA Line besteht die Möglichkeit, die Uhrenlinie auch als Impulslinie für polarisierte Sekunden- oder Minutenimpulse zu programmieren. Über eine RS 485-Uhrenlinie können bis zu 31 selbstrichtende, überwachte Geräte (mit Schaltfunktion für Uhrenbeleuchtung) betrieben werden.

Die DTS 4801 kann NTP-Uhren mittels Multicast mit NTP und Zeitzonentabelle versorgen. Als “Master“-Hauptuhr kann sie weitere Hauptuhren oder andere Geräte mit DCF synchronisieren und mit 4 Alarmeingängen überwachen. Optional können anstatt DCF auch Synchronisationsimpulse generiert werden. Die DTS 4801 kann zur Alarmierung sowohl E-Mails als auch SNMP-Traps verschicken. Mittels SNMP können die Konfiguration und der Systemzustand abgefragt und die DTS 4801 bedient werden. Optional kann zusätzlich zu MOBALine eine IRIG-B/AFNOR/DCF-FSK- Linie betrieben werden.